Readspeaker Menü

Literarischer Stadtrundgang Jena


Projekt: Literarischer Stadtrundgang durch Jena


Mit der Literaturstadt Jena verbindet man gewöhnlich die Dichter der Klassik und der Frühromantik, mithin die Zeit um 1800. Tatsächlich hatte sich Jena bedingt durch seine Universität aber schon viel früher zu einem wichtigen literarisch-intellektuellen Zentrum entwickelt.  Und noch im 19. und 20. Jahrhundert kamen bedeutende Autoren für kürzere oder längere Zeit hierher, woran die zahlreichen Plaketten an Jenaer Häusern erinnern. So ist die Stadtgeschichte Jenas seit Mitte des 16. Jahrhunderts aufs Engste mit der Universitäts- und Literaturgeschichte verbunden.

Diese Verflechtungen sichtbar zu machen, ist Ziel des Projekts 'Literarischer Stadtrundgang', das erstmals im Sommersemester 2013 im Rahmen eines Seminars am Institut für Germanistische Literaturwissenschaft der Friedrich-Schiller-Universität unter Leitung von Prof. Dr. Gregor Streim durchgeführt wurde und in lockerer Folge fortgesetzt werden soll. Der erste, von den Studierenden durchgeführte Stadtrundgang fand am 12. Juli 2013 statt. An ausgewählten Orten sollten dabei exemplarisch wichtige kultur- und literaturgeschichtliche Konstellationen aufgezeigt werden. Die Online-Präsentation der einzelnen Stationen soll es Interessierten ermöglichen, diesen Stadtrundgang selbst nachzuvollziehen.

1. Rundgang

Folgende Studierende haben an dieser Präsentation mitgearbeitet:

Bianca Geurden, Sabrina Ingerl, Patricia Kotzauer, Konstanze Löw, Felicia Schuld, Rafael Humberto Silveira, Alexandra Taschner


Kontakt:

Prof. Dr. Gregor Streim

Friedrich-Schiller-Universität Jena, Institut für Germanistische Literaturwissenschaft, Fürstengraben 18, 07737 Jena, Tel. 03641/9-44220