Readspeaker Menü

Workshop-Reihe Literaturgeschichtsschreibung

 

 Modernisierung der Aufklärung.

Theorieansätze - Prozessmodelle - Periodisierungsverfahren

 

Die Workshops der Reihe sollen die Modernisierungsprozesse seit der Aufklärung zum Anlass für eine Bestandsaufnahme und Belebung der Diskussionen über Positionen und Perspektiven der Literatur- und Kulturgeschichtsschreibung nehmen. Im Mittelpunkt der Veranstaltungen wird die Frage stehen, mit Hilfe welcher Theorien, Rekonstruktionsverfahren und Persiodisierungsmodelle sich die tiefgreifenden Transformationen in Literatur, Kunst und Gesellschaft vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart angemessen beschreiben lassen.

 

 

Veranstaltungen im Sommersemester 2014

 

Gibt es noch Nationalliteratur?
Literarische Internationalität als Arbeitsgebiet der Komparatistik

12. Juni 2014, 16.15 - 19.45 Uhr, Ort: Schillers Gartenhaus,
Schillergäßchen 2

 

Vortrag von Prof. Dr. Dieter Lamping, Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, Johannes Gutenberg-Universität Mainz; mit einer Respondenz von Prof. Dr. Stefan Matuschek, Institut für Germanistische Literaturwissenschaft, Friedrich-Schiller-Universität Jena